deutsch

english

français
Bild "Tradition:Erfahrung-links-470.jpg"Bild "Tradition:Erfahrung-rechts-470.jpg"
Bild "Erfahrung-01-600.jpg"

Erfahrung

Den Wein brachten die Römer schon vor 2000 Jahren nach Germanien und somit auch in unsere Region. Im 3. Jahrhundert durchbrachen die germanischen Alemannen den Limes und vertrieben die Römer aus Germanien. In diese Zeit fällt auch die Ortsgründung von Dietlingen durch die Alemannen, erkennbar an der Namensendung "-ingen".

Im frühen Mittelalter herrschten die Grafen von Hohenberg von ihrer Burg auf dem Durlacher Turmberg über unsere Region und nannten sie "Pfinzgau", der sich ungefähr mit dem Einzugsgebiet des Flüsschens Pfinz deckt. Aus der kurzen Herrschaftszeit derer zu Hohenberg im 12. Jahrhundert stammt auch die erste urkundliche Erwähnung des Weinbaus in Dietlingen. Im berühmten Codex des Klosters Hirsau wird die Schenkung eines Weinbergs in Dietlingen an das damals auch überregional sehr einflussreiche Kloster dokumentiert.

Unzählige Generationen mühten sich seither in den Dietlinger Weinbergen. Auch unsere Vorfahren mussten viel Kraft und Zeit aufwenden, um dem kargen Muschelkalkboden den nötigten Ertrag abzuringen, damit sie für ihre Familien ein bescheidenes Auskommen erzielen konnten. Kriege, Missernten und Schädlinge, wie die Reblaus-Katastrophe, stießen die Dietlinger Winzer und den gesamten deutschen Weinbau mehrmals in große Not.

Seite 1
Kontakt | Links | Impressum